Ihre systemische Unternehmensberatung auf Augenhöhe in Hamburg

Als systemische Organisationsentwickler, die auch in Hamburg und Umgebung tätig sind, begleitet Schönfeld Unternehmensberatung Sie in und nach Wachstumsprozessen und Organisationen, die in einem sehr komplexen, volatilen Umfeld agieren, und den daraus resultierenden Herausforderungen. Wir sind spezialisiert auf Agilität und Selbststeuerung, dezentrale Strukturen und virtuelles Arbeiten. Ziel ist es mit großer Flexibilität und Anpassungsfähigkeit auf Veränderungen im Markt mit dem Fokus auf Kundenzufriedenheit zu agieren. Mit Hamburg verbindet uns der analytische Blick auf die Dinge und eine natürliche Bodenständigkeit. Wir verstehen uns daher aus Verbundenheit als Unternehmensberatung Hamburg.

Mit viel Erfahrung in vergangenen Prozessen und Workshops, Einfühlvermögen und fundierten systemischen Beraterausbildungen, in einem der führenden Institute für Organisationsentwicklung, erarbeiten wir mit Ihnen einen ganzheitlichen Weg um als Organisation resilient agieren zu können.

Schönfeld Unternehmensberatung ist kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie in Hamburg und Umgebung auf der Suche nach einer systemischen Organisationsberatung auf Augenhöhe für sind.

Unternehmensberatung Hamburg: Die Leistungen der Schönfeld Unternehmensberatung

Organisationsentwicklung

Organisationen müssen sich genau wie lebendige Organismen an wechselnde Umweltbedingungen anpassen können. Die Globalisierung und Digitalisierung sorgen für immer mehr Schwankungen und schnellere Veränderungen der Arbeitswelt. In dieser Zeit möchten wir Sie und Ihre Organisation unterstützen wandlungsfähig zu bleiben und die Veränderungen zu Ihrem Wettbewerbsvorteil zu nutzen. Als wichtige Lösungsperspektive sehen wir die Gestaltung der Verantwortungsübernahme und Entscheidungsverantwortung. Dabei unterstützen wir Sie diese Fähigkeit zu stärken, sodass sich Ihre Organisation permanent selbst von innen heraus weiterentwickelt und „wächst“.

Strategieentwicklung

Durch immer schnellere Dynamiken und kürzere Innovationszyklen, durch derzeitige Trends wie Globalisierung und Digitalisierung, wird es immer schwieriger langfristige Top-Down-orientierte (Unternehmens-) Strategien zu erarbeiten. Dieser Ansatz verschiebt sich zu einem Fokus auf mehr Flexibilität. Um dies umzusetzen ist es wichtig, dass eine agile Haltung auf allen Mitarbeiterebenen gelebt wird und Individuen bereits mehr Verantwortung übernehmen können, um das Unternehmensziel mitzuentwickeln und zu unterstützen.
Die Partizipation und Transparenz in unseren begleiteten Strategieprozesse führt zu besseren Lösungen und einer hohen Akzeptanz in der Organisation und somit einer schnellen und effektiven Umsetzung und Implementierung. Ein an aktuelle Rahmenbedingen angepasster Strategieprozess bedarf in der Regel ebenfalls eine Anpassung der Organisation.
Wir legen Wert auf eine ganzheitliche durchdachte Strategie, die nicht nur auf einem Papier steht, sondern durch Klarheit in der Umsetzung iterativ gelebt werden kann.

Agilität und Selbststeuernde Teams

Um der hochdynamischen und volatilen Arbeitswelt, bedingt durch Globalisierung und Digitalisierung, zu begegnen hat sich für viele Unternehmen Agilität als Lösung bewährt. Es braucht Organisationsformen, die auf Adaptivität, Agilität und auf Selbststeuerung ausgelegt sind. Das bedeutet Strukturen, Koordination, Führung und Kontrollmechanismen neu zu denken.

Agil bedeutet iteratives Arbeiten in kurzen Zyklen, in Schleifen zu denken und zu handeln. Somit werden das eigene Handeln, die Prozesse und Abläufe, die nächsten Schritte und die daraus resultierenden Entscheidungen auf ihre Funktionalität hinterfragt und dementsprechend angepasst. Sich verändernde Umweltbedingen werden somit integriert und gehören zum kontinuierlichen Prozess dazu. Es entstehen in der Organisation Ressourcen und Fähigkeiten zur kontinuierlichen Selbsterneuerung. Ziel ist es interdisziplinäre Teams zu schaffen und in diesen zusammenzuarbeiten. Die gemeinsamen Aufgaben ableiten und koordinieren können, um zielgerichtet Entscheidungen zu treffen. In interdisziplinären Teams wird ein gemeinsames bereichsübergreifendes Verständnis und Handeln in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen im Kundensinne geschaffen. Folgend unserem systemischen Ansatz wird mit ausgewählten Formaten experimentell die Funktionsweise von agilen Methoden erprobt und die Vorteile von Agilität durch die Teilnehmer direkt erlebt um somit eine nachhaltig Erfahrung in Bezug auf Wirkung und Nutzen Lernerfahrung gestaltet. Agilität ist kein Allheilmittel, daher eruieren wir mit Ihnen, wo Agilität und Selbststeuerung und mit welchen Methoden und Frameworks Sinn ergeben und wo es gilt Bewährtes zu erhalten. 

Teamentwicklung

Die Team- und Projektarbeit nimmt stetig zu und Interdisziplinarität wird immer unerlässlicher, um komplizierte und komplexe Aufgaben zu lösen. Dabei ist eine stetige Investition in die Teamentwicklung notwendig. Wir legen den Fokus auf die Effektivität der Kooperation und Kommunikation und das Erlernen von Methoden, die dazu befähigen lösungsorientiert mit Thematiken umgehen zu können. Dabei gilt es auch das Vorgehen innerhalb des Teams bzw. gegenüber den Stakeholdern auf Dynamiken und Wechselwirkungen hin zu analysieren.
Des Weiteren fördert die Teamentwicklung die Motivation der Mitarbeiter. Dabei ebnen wir als BeraterInnen dem Team den Weg, so dass ein Team seine eigenen Themen und Fragestellungen reflektieren und lösungsorientiert bearbeiten kann und lernt sich aus sich selbst heraus zu entwickeln.

Führungskräfteentwicklung für zukunftsfähige Organisationen

Um eine wirkliche Veränderung zu erwirken, integriert unsere Führungskräfteentwicklung alle Führungsebenen. Dabei wird gemeinsam ein gutes funktionales Bild von Führung entwickelt, welches an die Anforderungen der heutigen komplexen V.U.C.A. Welt angepasst ist. Dabei agiert die Führungskraft als Facilitator um primär die MitarbeiterInnen zu unterstützen und ihnen den Weg zu ebenen. Dieses zukunftsorientierte Bild ermöglicht eine Entlastung des Managements durch eine Verantwortungsübergabe an Teams, was ebenfalls zu schnelleren Entscheidungen führt. Dies setzt jedoch Vertrauen voraus. Für Führungskräfte heißt das, die Fähigkeit, Vertrauen den MitarbeiterInnen entgegen zu bringen. Aber auch durch den Einsatz von Führungsinstrumenten, MitarbeiterInnen dahin gehend in ihren Kompetenzen und Skills zu fördern, so dass Führungskräfte wirklich Verantwortung übergeben können. Fazit: Ohne ein entsprechendes Mindset und Methodenkompetenz auf der oberen und mittleren Führungsebene wird die erwünschte Eigenverantwortung auf Mitarbeiterebene nicht gelingen. Zur Förderung von Vertrauen braucht es wie beschrieben neben den individuellen Fähigkeiten entsprechende Formate. Dies sind u. a. Formate wie Reflexionsschleifen und Möglichkeiten der Selbststeuerung zu schaffen, Meetingformate, um Qualitätsziele und Standards zu hinterfragen und gemeinsames Lernen zu fördern und die Orientierung und Mitverantwortung für übergeordneten Unternehmensziele zu stärken.

Wir empfehlen und begleiten die Einführung von Entwicklungsgruppen innerhalb des Führungsentwicklungsprogramms. Dort wird das Erlernte erprobt und reflektiert und schafft so eine gemeinsame Führungskultur, die iterativ an und in der Organisation anpasst wird. Somit wird das Führen und dessen Weiterentwicklung als kontinuierlicher und langfristiger Lern- und Reflexionsprozess etabliert.

Workshops für zukunftsfähige Organisationen

Zu Beginn führen wir zunächst ein intensives Briefinggespräch mit Ihnen, um ihre Bedürfnisse und Ziele zu erfassen, wo ihre Organisation derzeit steht. Daraufhin angepasst entwickeln wir ein individuelles Workshopdesign und berücksichtigen die inhaltliche Ebene, die soziale Dimension, die zeitliche Ausgestaltung sowie die räumliche Dimension.

Unsere (Arbeits)welt ist heutzutage mehr VUKA (Volatil/schwankend, unsicher, komplex und ambivalent) als wie es zu Beginn des Jahres 2020 überhaupt vorstellbar war. So gilt es heutzutage hybride Arbeitsformen zu schaffen, die eine Vertrauenskultur anstatt einer reinen Präsenzkultur erfordern. Es gilt zukunftsfähige Technologien einzuführen, die hybrides Arbeiten ermöglicht. Welche Kompetenzen der MitarbeiterInnen und der Führungskräfte gilt es stärken? Welche Methoden und Frameworks stützen die hybriden Arbeitsformen? Wie sieht das Headquarter der Zukunft aus, wo gemeinsame Identität gelebt und spürbar ist? Wir führen wir keine losgelösten Einzelworkshops durch, sondern betten diese in übergeordnete Transformationsprozesse ein, um wirklich nachhaltige Veränderung und Nutzen in Ihrer Organisation zu erwirken.

Ihre Unternehmensberatung Hamburg: Erfolgreiches Organisationsentwicklung mit Schönfeld Unternehmensberatung

Wir unterstützen und begleiten Sie gerne in Hamburg und Umgebung als Unternehmensberatung Hamburg mit unserer Expertise in und nach Wachstumsphasen sowie Organisationen, die in einem sehr komplexen, volatilen Umfeld agieren. Wir sind spezialisiert auf Agilität und Selbststeuerung, dezentrale Strukturen und virtuelles Arbeiten.

Seien es tiefgreifende Transformationen, Change Management zur resilienteren Organisation, Strategieprozesse, Team- und Führungsentwicklungen, Fusionen, die Einführung von agilem Projektmanagement (u.a. Scrum), wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und Erkenntnisprozess mit Ihnen!

Möchten Sie ein erstes Briefinggespräch mit uns führen, dann rufen Sie uns an.